Die Talbachklamm

Wilde Wasserzoom

Diese Wanderungen und Spazierrunden führen durch die Talbachklamm:


Die Talbachklamm im Winterzoom

Ein Eingang zur Talbachklamm liegt am südlichen Ortsende von Schladming, der andere liegt im Dörfchen Untertal. Durch die Klamm bahnt sich der Talbach seinen Weg von den Rohrmooser Tälern in die Bergstadt Schladming.

Der Weg durch die Klamm wird von Gästen und Einheimischen gerne für einen gemütlichen Spaziergang, eine Laufrunde oder als Radverbindung in die Rohrmooser Täler genutzt. Durch die Jahreszeiten zeigt sich die Klamm in verschiedener Form von einer beeindruckenden Seite.

Die Talbachklamm ist zudem abends bis 24:00 Uhr mittels einer Orientierungs- und Effektbeleuchtung beleuchtet.

Die Talbachklamm im Frühjahr

Im Frühjahr beeindruckt die Klamm vor allem durch die größere Wassermenge, die aufgrund des Schmelzwassers der nördlichen Schladminger Tauern durch die Klamm nach Schladming rauscht. Unmengen an Schnee verflüssigen sich und streben durch Obertal- und Untertalbach Richtung Untertal-Dorf, wo sich sich zum Talbach vereinen und durch die Klamm der Enns entgegenrauschen.

Die hohen Wasserstände im Frühjahr sind auch optimal für die Stromerzeugung im Laufkraftwerk am Klammausgang - hier wird seit 1897 Strom erzeugt.

Die Talbachklamm im Sommer

Im Sommer ist die Talbachklamm Einstiegspunkt für Wanderungen ab Schladming in die Rohrmooser Täler, wie zum Beispiel dem Themenweg durch das Untertal, oder dem Knappenweg ab Untertal-Dorf ins Obertal.

Außerdem wird die Talbachklamm von Gästen wie Einheimischen im Sommer gerne zur Abkühlung genutzt. Durch die Kombination aus der Enge der Klamm und der Kraft des Wassers werden feinste Wassertröpfchen in die Luft geschleudert, die in den warmen Sommermonaten für eine wohltuende Abkühlung sorgen.

So kann man an heißen Sommertagen bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Talbachklamm richtig gut abkühlen.

Die Talbachklamm im Herbst

Im Herbst offenbart sich die Talbachklamm wiederum von einer anderen Seite. Das herrliche herbstliche Farbenspiel zeigt sich an den Laubbäumen, die die Flanken der Klamm säumen, und das weiche Herbstlicht verzaubert die Klamm in einen schon fast mystischen Ort. Kein Wunder also, dass sich rund um die Wilden Wasser und die Klamm auch so einige Sagen und Geschichten ranken.

Die Talbachklamm im Winter

Im Winter bietet sich dem Betrachter in der Talbachklamm eine glitzernde Welt mit von kleinen Bächlein vereisten Felsformationen und schneebedeckten Felsen inmitten des Talbaches. Die Effektbeleuchtung der Talbachklamm kommt deshalb gerade im Winter besonders zur Geltung.

In der Adventszeit gibt es im Rahmen der Schladminger Bergweihnacht den "Adventzauber in der Klamm" - eine Klammwanderung mit Geschichtenerzählern, traditionellen Weihnachtsliedern und Bläsermusik.